MINIAN HUNIOR

FOLLOW THE HUN
  Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

 

POWERED BY 6F

http://myblog.de/bloghun

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Forenintelligenzbestien

In einem von mir früher frequentierten Forum stellte kürzlich ein gemeiner Mensch die Frage, wieviel Menschen bisher in der Menschheitsgeschichte schon gelebt haben könnte. Auf Deutsch, die Summer aller bisher Gestorbenen plus die aktuell Lebenden. Die Frage ist zwar nicht trivial, aber so schwierig auch nicht.

Die Meinungen gingen von 6 Mrd. bis 11 Mrd. Aber keinesfall mehr, so der Tenor. Foren sind ja dafür bekannt, dass sich doch nicht unbedingt die Intelligentesten tummeln. Aber was sich da für ein Abgrund auftat, hat mich doch erschaudern lassen. Dabei ist es überschlägig leicht abzuschätzen, dass Zahlen wie 11 Mrd. völlig an der Realität vorbeigehen.

Aktuell beträgt die Weltbevölkerung zwischen 6,3 und 6 Mrd. Menschen. Vor 30 Jahren waren es etwa halb so viele. Wenn man nun annimmt, dass davon die Hälfte bereits wieder gestorben ist, dann sind wir so schon bei ca. 8 Mrd. Vor 100 Jahren war es ungefähr 1,5 Mrd. Und die sind fast alle tot. Und schon sind man bei 9,5 Mrd. Vor 70 Jahren waren es ca. 1,8 Mrd. Und die sind auch alle tot, ein paar haben aber schon um 1900 gelebt. Bleiben vielleicht 1 Mrd. Und schon sind wir bei 10,5 Mrd. Nimmt man nun rechnerisch an, das in den 19 Jahrhunderten davon bis Christi Geburt nur runs 250 Millionen pro Jahrhundert gelebt haben, dann kommen nochmal 4,75 Mrd. dazu. Und schon sind wir bei 15,25 Mrd. Das nur ein sehr niedrig angesetzte untere Grenze. Natrülich waren es vielmehr. Seriöse Berechungen gehen von ca. 100 Mrd. aus.

Aber mit den Mathematik und Logikkenntnissen scheint es, zumindest unter Foristen, doch sehr schlecht bestellt.
1.12.06 00:01
 


bisher 6 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Minian (1.12.06 00:02)
"Herr Hun können Sie mir sagen wie alt Sie sind oder können Sie mir zumindest sagen, ob Sie vor oder nach dem zweiten Weltkrieg geboren worden sind". Meist antworten die Menschen dann: "Zweiter Weltkrieg? Ohne mich, den können sie alleine feiern liebes Fräulein, mir hat der erste schon gereicht." Die weitere Frage würde dann wahrscheinlich sein: "Herr Hun die Frau, die hier weinend neben Ihnen auf dem Sofa sitzt und Sie versorgt, ist das Ihre Ehefrau?" Darauf kommen dann so Antworten wie: " Ich verheiratet? Fräuleinchen sie glauben doch nicht, dass ich so blöde war und geheiratet habe und falls doch, doch nicht so eine Schleiereule." Das heftige Aufschluchzen der Ehefrau wird dann meist mit den Worten." Ja flenne kann se, aber des ist ach des einzigste" kommentiert, wobei der Befragte während dem Gespräch meist versucht sich eine Unterhose über den Kopf zu ziehen oder sich ein volles Glas Malzbier in den Schoß schüttet.


drbest (1.12.06 09:04)
"... Aber mit den Mathematik und Logikkenntnissen scheint es, zumindest unter Foristen, doch sehr schlecht bestellt."
----------------------------------------

"Besonders beim Hun", möchte man den letzten Satz ergänzen. Wozu dient diese ganze Zahlenwüste, wenn das Hun uns nachher nur eine geringfügig größere Summe vorrechnet, als die im "ehemals" von ihm frequentierten Forum? Welche "seriösen" Quellen verheimlicht uns das Hun? Immerhin gibt das Hun zu, dass es sich "natrülich" verrechnet hat, sonst wäre es ja auf die genannten 100 Millarden gekommen. Es weiß offensichtlich, dass es selbst nicht zu den "unbedingt Intelligentesten" gehört, sonst würde es sich wohl nicht so oft "tummeln" und in Dingen versuchen, von denen es nichts versteht.

Wie man sowas richtig berechnet, findet man hier: http://www.math.hawaii.edu/~ramsey/People.html


Prof_Dr_Spock (1.12.06 09:05)
Schau mal in Bürstes Link nach, Theo. Dort wird das Bevölkerungswachstum durch eine Exponentialfunktion P(t) beschrieben, welche an bekannten Bevölkerungszahlen modelliert wurde. Das Integral von P(t) vom vermuteten Entstehungszeitpunkt des Menschen (-1.000.000 B.C) bis in die Gegenwart liefert die Zahl der Menschen-Jahre aus der sich dann die Zahl der jemals existiert habenden Menschen berechnen lässt. In diesem Fall kommt der Autor auf etwa 96 Milliarden Menschen. Andere Schätzungen kommen auf ca. 110 Milliarden, so dass die 100 Milliarden des HUNS eine vernünftige Zahl sind.

Die Rechnung des HUNS in seinem BLOG ist natürlich erbärmlich dämlich.


miniHAN (da real dael) / Website (5.12.06 14:38)
4.12.06 13:43 * Manche Leute müssen Langeweile haben...

Nun widmet man mir auch schon einen Spiegel dieses Blogs. Mit etwas einfältigen "Kommentaren". Wenn's Spaß macht...


timothy priceless (5.12.06 14:40)
DAS IST GAR NICHT DAS ECHTE HUN!!! WER BEENDET DIE CHARADE?
- Herr Geheimrat von Pinkel, das Hun lässt sich entschuldigen, es ist zu Shciff nahc Mixxland. KOL!!1


bloghun (7.12.06 16:59)
Dem HUN scheint langweilig zu sein. :-)

Ach, ich liebe es so.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung